tape-top-left tape-top-right

100. olympischer Geburtstag des Reitsports

Diesen Sommer finden in London die 30. Olympischen Sommerspiele statt, somit ist die Stadt bereits zum dritten Mal olympischer Gastgeber.Innerhalb von 19 Tagen werden in 26 Sportarten 302 Wettkämpfe zwischen 200 Mannschaften und ungefähr 10 500 Atlethen stattfinden. Kein Wunder, dass London vorfreudig tobt!


Doch es gibt noch einen Grund zum Feiern: der Reitsport hat dieses Jahr seinen 100. Geburtstag als olympische Disziplin. Im Jahre 1907 hat sich Graf Clarence von Rosen, der Stallmeister des schwedischen Königs, nach langem Drängen beim Internationalen Olympischen Komitee für die Aufnahme des Reitsports in die Olympiade durchgesetzt. Tatsächlich wurde die Disziplin Reiten jedoch erstmalig während der Olympischen Spiele 1912 in Stockholm durchgeführt.
Diese setzt sich heute aus Springreiten, Dressurreiten und Vielseitigkeitsreiten zusammen. Die Unterdisziplinen werden von den jeweiligen Reitern sowohl einzelnd als auch im Team angetreten. Der Pferdesport ist die einzige olympische Disziplin, in der Männer und Frauen gemeinsam starten.


Die deutschen Reiter können sich besonders freuen, denn sie haben für Deutschland in der Vergangenheit unglaubliche olympische Ergebnisse erzielt. Seit 1984 gewannen die deutschen Dressurreiter ununterbrochen Mannschaftsgold und ähnlich erfolgreich waren auch die Springreiter im Einzel und in der Mannschaftswertung. Auch dieses Mal sind die Dauerglücksreiter Isabell Werth, Ulla Salzgeber, Ludger Beerbaum, Marcus Ehning und Carsten-Otto Nagel wieder mit dabei. Wir können also gespannt auf die diesjährigen Ergebnisse sein! Drück die Daumen für unsere Reiter und Pferde!!
Um dir die Wartezeit zu verkürzen, kannst du tolle Bilder rund ums Reiten ausmalen. Alle anderen olympischen Disziplinen findest du hier!


Fotos: Paulwip, Quelle: Pixelio.de

TEMPS DE GENERATION DE LA PAGE : 192ms
Fichier généré le 30/05/2020 à 08:29:12