tape-top-left tape-top-right

Die hüpfenden Streichhölzer

Unglaublich, dieses Streichholz, dass wegfliegt, sobald man sich nähert! Du wirst lernen, diesen ganz einfachen Zaubertrick vorzuführen, der ganz wenig Material benötigt.

So funktioniert dieser Trick

Notwendiges Material

Zwei Streichhölzer, und das ist schon alles!

Wie lässt man ein Streichholz hüpfen?

Schau genau das Video mit der Erklärung an, das dir zeigt, wie man das erste Streichholz halten muss: du musst es zwischen deinen Daumen und deinen Zeigefinger nehmen und ein ganz kleines Ende des Streichholzes hinten rausgucken lassen.

  1. Lege die zwei Streichhölzer auf den Tisch.
  2. Du kannst deinem Publikum vorschlagen, sie in die Hand zu nehmen, um zu überprüfen, dass sie nichts Außergewöhnliches an sich haben.
  3. Platziere das erste Streichholz in deine linke Hand, offen, mit der Handfläche nach oben.
  4. Nimm das zweite Streichholz in deine rechte Hand (indem du heimlich ein kleines Ende zum Inneren deiner Hand hin rausschauen lässt).
  5. Nähere es dem anderen Streichholz, und zeige dem Publikum, dass nichts passiert.
  6. Dann sagst du: "Ach ja, stimmt... ich habe vergessen, dass man ja zuerst das Streichholz reiben muss!": und du reibst langsam das Streichholz auf dem Tisch.
    Dieser Vorgang nützt absolut gar nichts, aber er gibt deinem Zaubertrick einen mysteriösen Eindruck!
  7. Führe erneut die beiden Streichhölzer zusammen.
  8. Klemme das Streichholz deiner rechten Hand mit dem Nagel deines Mittelfingers ein.
  9. Mach es so, dass die 2 Streichhölzer sich wirklich berühren.
  10. Lass ganz leicht den Mittelfinger deiner rechten Hand hinuntergleiten, so dass er seinen “Katapult”-Effekt ausübt.
  11. Und hopp! Das zweite Streichholz wird nach hinten geschleudert!
TEMPS DE GENERATION DE LA PAGE : 266ms
Fichier généré le 21/07/2017 à 10:40:11